Urologie Zehlendorf
Schuetze

Enuresis (Einnässen)


Einnässen ist ein relativ häufiges Problem bei vielen Kindern.

In der Regel liegt eine Reifungsverzögerung der Gehirnanteile zugrunde, welche für die Produktion von Hormonen zuständig sind, die die Harnproduktion steuern.

Dies betrifft insbesondere die Enuresis nocturna, das nächtliche Einnässen. Diese Form des Einnässens können wir gut mit Medikamenten behandeln.

Alternative Behandlungen wie etwa Klingelhosen, die die Kinder in der Nacht wecken, sind ebenfalls erfolgreich.

Eine urologische Untersuchung zur Frage von neurologischen Schädigungen ist in jedem Fall notwendig. Die Diagnose zeigt dann recht genau, ob es sich um eine physiologische Verzögerung oder eine neurologische Grunderkrankung handelt.

Die Eltern brauchen sich nicht zu sorgen, die Grunduntersuchungen sind nicht belastend.